GIZ

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Wir suchen für den Standort Deutschland/Bonn eine/n

Berater (m/w) für das Vorhaben Aufbau und Integration von Systemen der Sozialen Sicherheit

JOB-ID: 29938
 

Tätigkeitsbereich

Das Sektorvorhaben Aufbau und Integration von Systemen der Sozialen Sicherung arbeitet an der konzeptionellen Weiterentwicklung von Themen der Sozialen Sicherung und berät das BMZ in fachlichen Fragen, bei der Portfoliogestaltung sowie bei der Positionierung in internationalen Prozessen.

Die vorrangigen Themenfelder sind dabei Politikberatung zu systemischen Ansätzen der Sozialen Sicherung, soziale Absicherung im Krankheitsfall, Grundsicherung, Unfallversicherung, und Alterssicherung. Daneben spielt die Integration von Aspekten Sozialer Sicherung in andere Themengebiete eine wichtige Rolle, bspw. Klimaanpassung, Versicherung, Ernährungssicherung, Flucht und Migration, Informationstechnologie sowie Beschäftigungs- und Wirtschaftsförderung.

 

Ihre Aufgaben

  • Sie sind für die fachliche Positionierung und Weiterentwicklung des Themenfeldes (Sozial)Versicherungen, insbesondere soziale Absicherung im Krankheitsfall sowie für die Mitarbeit im neuen Themenfeld Klimarisikoversicherungen sowie Rückversicherungen, zuständig.
  • In diesem Zusammenhang ist einer ihrer Kernaufgaben auch die fachliche Mitwirkung bei der Entwicklung eines Open Source Managementinformationssystems für Krankenversicherungen (open HIMIS) mit internationalen Partnern.
  • Eine enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Koordinatorin des Open Source Managementinformationssystems für Krankenversicherungen ist vorgesehen.
  • In Rahmen Ihrer Tätigkeit beraten und begleiten Sie den Auftraggeber BMZ zu allen Fragen der sozialen Sicherung und begleiten internationale Prozesse.
  • Sie verfassen fachliche und politische Stellungnahmen, Kommentierungen, entwerfen Redebeiträge, erarbeiten Studien mit unterschiedlichen Kooperationspartnern und nehmen an nationalen und internationalen Arbeitsprozessen teil.
  • Zur praxisrelevanten Weiterentwicklung der Themenfelder vernetzen Sie sich mit Kollegen im In- und Ausland und entwickeln innovative, umsetzungsfähige Instrumente und Ansätze.
  • Sie verantworten das Wissensmanagement für die von Ihnen bearbeiteten Themenfelder und koordinieren sowie erstellen und disseminieren adressatengerechte Publikations- und Kommunikationsmaterialien.
  • Sie unterstützen fachlich und organisatorisch die Auftragsverantwortliche insbesondere in der Berichtserstattung für das BMZ und andere Auftraggeber/Partner.
  • Zu Ihren Aufgaben gehören ferner die eigenständige Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Workshops, der Aufbau und die Pflege nationaler und internationaler Netzwerke und die Steuerung von Gutachtern und anderen Unterauftragnehmern in Abstimmung mit der AV und anderen Teammitgliedern.  
 

Ihr Profil

  • Als  Beraterpersönlichkeit verfügen Sie über einen Studienabschluss als Gesundheitsökonom/in, Gesundheitswissenschaften, Public Health, Health Management  oder in einer anderen relevanten Disziplin.
  • Sie verfügen über mindestens drei-fünf Jahren  Arbeitserfahrung im Bereich der deutschen und/oder internationalen Entwicklungszusammenarbeit im In- und Ausland, in internationalen Organisationen und/oder der Versicherungswirtschaft insbesondere im Themenfeld soziale Absicherung im Krankheitsfall.
  • Sie bringen relevante Erfahrungen im Management von Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit.
  • Sie sind geübt im Verfassen von politischen Texten, auch unter sehr kurzen Fristen und sind versiert in der Koordination von Beiträgen mit anderen Kolleginnen/Kollegen. Sie verstehen es, komplexe fachliche Sachverhalte schnell in den jeweiligen politischen Kontext zu platzieren und den Auftraggeber bei der Ausgestaltung und Zulieferung von Stellungnahmen zu unterstützen.
  • Sie sind Teamfähig, handeln zielorientiertes und Selbstständigkeit, sind belastbar, zuverlässig, souverän im Umgang mit Fähigkeit im Umgang mit kurzen Fristen und Abstimmungsprozessen und haben eine starke Fähigkeit zu interkulturellem Dialog.
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind unabdingbar. Die verhandlungssichere Beherrschung der englischen Sprache setzen wir voraus. Französischkenntnisse sind von großem Vorteil.
 

Einsatzzeitraum

01.02.2017 - 31.12.2017
 

Standortinformationen

Die Stelle beinhaltet häufiges Reisen in Entwicklungs- und Schwellenländer.
 

Unser Angebot

 

Hinweise

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 08. Januar 2017.

 
Kontakt:
Angela Kolsdorf
+49 0228 44601437