Save the Children

Save the Children ist weltweit die größte unabhängige Kinderrechtsorganisation. Wir setzen uns in mehr als 120 Ländern für die Rechte aller Kinder auf Gesundheit und Überleben, Schule und Bildung sowie Schutz vor Gewalt und Ausbeutung ein. Save the Children wurde 1919 gegründet und ist seit 2004 auch in Deutschland tätig.

Das Projekt „Zukunft! Von Ankunft an.“ hat zum Ziel, kind- und familiengerechte Willkommens-, Betreuungs- und Beratungsstrukturen an Flüchtlingsunterkünften auf- und auszubauen. Dafür sollen Bewohner, Mitarbeitende und Betreiber dieser Unterkünfte dabei unterstützt werden, mit umliegenden Gemeinden, Schulen, Kitas, Jugendhilfe, Zivilgesellschaft, Behörden sowie Ehrenamtlichen zu kooperieren und eine gemeinschaftliche Qualitätsentwicklung zur Verbesserung der Bildungs-, Aufwachs- und Teilhabebedingungen von geflüchteten Kindern und ihren Familien zu verantworten.

 

Zur Umsetzung des Projekts „Zukunft! Von Ankunft an.“ in Brandenburg suchen wir für die beiden Standorte Luckau und Eisenhüttenstadt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n bzw. zwei

 

Prozessbegleiter/innen auf Honorarbasis

 

Die Prozessbegleitung kann entweder für beide Standorte (Umfang 12 Tage/Monat) oder für je einen Standort (Umfang 6 Tage/Monat) übernommen werden.

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehört:

  • Bekanntmachung des Programms vor Ort und Gewinnung von lokalen Organisationen der Flüchtlingshilfe, Bildungseinrichtungen und Akteuren mit Kind-und Familienfokus (z.B. Jugendämter) für die Zusammenarbeit in einem Netzwerk mit Betreibern, Mitarbeitern und Bewohnern der Unterkünfte
  • Moderation von Bedarfsanalysen und Maßnahmenplanungen im Netzwerk für Kooperationsprojekte zur Verbesserung der Kinderrechtssituation an den Unterkünften
  • Begleitung der Akteure bei der Umsetzung konkreter Projekte
  • Identifizierung und Vermittlung von Beratungs- und Fortbildungsangeboten mit Kinderrechtsfokus an Beteiligte des Programms
  • Organisation und Moderation von bundeslandweiten Netzwerktreffen, runden Tischen o.ä. zur Informationsweitergabe und zum Erfahrungsaustausch
  • Mitarbeit bei der Formulierung von transferfähigen Qualitätsstandards für die kindgerechte Unterbringung geflüchteter Kinder und Jugendlicher
  • Regelmäßige Absprache mit den zuständigen Projektreferenten bei Save the Children e.V.
  • Unterstützung der Projektreferenten bei Dokumentation und Mittelbewirtschaftung

 

Das sollten Sie mitbringen:

  • ausgewiesene Erfahrung in der Prozessbegleitung
  • Handlungssicherheit in der Beraterrolle
  • Erfahrung in der Moderation unterschiedlicher Meeting- und Großgruppenformate
  • Themenspezifisches Wissen im Bereich Flucht
  • Themenspezifisches Wissen im Bereich Kinderrechte
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kommunen ist von Vorteil
  • Interkulturelle Kompetenzen sowie die Fähigkeit zum Perspektivwechsel gegenüber unterschiedlichen Anspruchsgruppen
  • Engagement, Flexibilität und Organisationstalent
  • Zugewandte und ausdrucksstarke mündliche und schriftliche Kommunikation
  • Mobilität und Bereitschaft zum Reisen in der Region
  • Gute Kenntnis gängiger MS-Office-Programme und sichere E-Mail Kommunikation

 

Die Honorartätigkeit ist bis einschließlich Juni 2018 eingeplant.

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Migrantinnen und Migranten und von Menschen mit eigener Fluchterfahrung.

Wir setzen unsere internationale Kinderschutzpolitik auch in unserem Arbeitsalltag aktiv um. Deshalb setzen wir die Bereitschaft, nach den Kinderschutzrichtlinien von Save the Children zu arbeiten, voraus und benötigen bei Auftragserteilung ein gültiges erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (max. zweiseitiges Motivationsschreiben und Lebenslauf) bis zum 24.01.2017 als PDF-Dokument unter Angabe Ihres frühestmöglichen Einsatzbeginns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.