GIZ

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.
Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir suchen für den Standort Bamako in Mali eine/n

Entwicklungshelfer/in als Berater/in von zivilgesellschaftlichen Spitzenverbänden zum Thema Kommunikations- und Netzwerkarbeit im Bereich Bürgerbeteiligung in Mali


JOB-ID: 25096


Tätigkeitsbereich

Das Vorhaben zur Unterstützung der Dezentralisierungs- und Staatsreform in Mali wirkt strukturbildend und landesweit. Hierfür unterstützt es gezielt den angestrebten Prozess institutioneller Reformen und stärkt die Strukturen, welche die Vertiefung der Dezentralisierung und die effektive Kontrolle öffentlicher Leistungen und Investitionen landesweit umsetzen.

Die Unterstützungsleistungen werden in Übereinstimmung mit der nationalen Strategie zur Vertiefung der Dezentralisierung in vier prioritären Handlungsfeldern erbracht:

  • Verbesserung der institutionellen Rahmenbedingungen für die Dezentralisierung
  • Fiskaldezentralisierung, lokale Finanzen und Finanzkontrolle als Grundlage für einen erhöhten Finanztransfer an die Gebietskörperschaften
  • Förderung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Regionen
  • Stärkung von Mechanismen staatlicher Kontrolle und Bürgerbeteiligung bei öffentlichen Investitionen der Gebietskörperschaften.


Der EH-Einsatz soll die Aktivtäten im Handlungsfeld zur Stärkung von "Mechanismen staatlicher Kontrolle und Bürgerbeteiligung bei öffentlichen Investitionen der Gebietskörperschaften" durch eine gezielte Unterstützung der zivilgesellschaftlichen Spitzenverbände in Mali zu den Themen Bürgerkontrolle und Rechenschaftslegung ergänzen.


Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung bei Kommunikation, Vernetzung und Austausch unter den zivilgesellschaftlichen Spitzenverbänden auf nationaler Ebene aber auch mit den relevanten zivilgesellschaftlichen Akteuren in den Regionen.
  • Unterstützung bei der Etablierung eines auf Bürgerbeteiligung thematisch fokussierten Netzwerkes und Beratung der teilnehmenden Mitgliedsorganisationen der Spitzenverbände
  • Auswertung und landesweite Kommunikation der jährlichen Erfahrungsberichte aus den Regionen zur kommunalen Rechenschaftslegung und Verfahren der Bürgerbeteiligung
  • Qualifizierung der Mitarbeiter/innen der Mitgliedsorganisationen zu den Themen Plädoyer-, Kommunikations- und Netzwerkarbeit im Bereich Bürgerbeteiligung
  • Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen den Mitgliedsorganisationen zu verschiedenen Formaten der Bürgerbeteiligung und Unterstützung der Spitzenverbände bei deren Beteiligung in politischen und öffentlichen Entscheidungs- und Umsetzungsprozessen


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Politik-, Sozial-, Kommunikations- oder Verwaltungswissenschaften
  • Solide Berufserfahrung in der Arbeit mit Organisationen der Zivilgesellschaft auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene und deren Einflussnahme auf Politik
  • Einschlägige Berufserfahrung in der Verbands-  Netzwerk- und Kommunikationsarbeit
  • Praktische Umsetzung von Plädoyerarbeit und politischer Analyse
  • Kenntnisse über Dezentralisierungs- und Staatsreformen
  • Kenntnisse über die Rolle der Zivilgesellschaft im Rahmen von Bürgerbeteiligung und Rechenschaftslegung
  • Erfahrungen in der Genderarbeit
  • Sehr gute Französischkenntnisse


Weitere Informationen finden Sie hier: http://j.mp/giz25096