Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ist die weltweit agierende Einrichtung in Deutschland für Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften und außenkulturpolitische Information. Für das Themenmodul „Flucht und Migration“ in seiner Förderlinie CrossCulture Programm in der Abteilung Dialoge sucht das ifa zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Projektsachbearbeitung  


Mit dem Themenmodul setzt sich das ifa als Partner des Auswärtigen Amtes im Rahmen der Flüchtlingsarbeit für eine Zusammenarbeit von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, die im Themenbereich Flucht und Migration tätig sind, ein. Mitarbeitenden aus einschlägigen Organisationen aus Deutschland, Ländern der Sahelzone und Subsahara Afrikas, Nachbarländern Syriens und Maghreb-Ländern werden dazu ein berufsspezifischer Aufenthalt in Deutschland bzw. vor Ort und eine Qualifizierung ermöglicht.  

Ihre Aufgaben sind:

  • Auswahl Stipendiaten ggf. mit Interviews vor Ort
  • Koordination und Organisation der bis zu 3-monatigen Aufenthalte der Stipendiaten in Deutschland bzw. den Zielländern
  • Coaching der Stipendiaten
  • Recherchen zu relevanten Organisationen, Personen und Regionen
  • Erfolgskontrollen im Rahmen von Monitoring- und Evaluationsmaßnahmen
  • Redaktionelle Aufbereitung von Projektinhalten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere soziale Medien)
  • Organisation und konzeptionelle Zuarbeit zu Netzwerkveranstaltungen


Voraussetzungen:

  • Studienabschluss in einem der Aufgabe entsprechenden Gebiet
  • Regionalkenntnisse in oben genannten Ländern
  • berufliche Erfahrungen, vorzugsweise in Entsende- oder Mittlerorganisationen oder in der Entwicklungszusammenarbeit oder Humanitären Hilfe
  • Kenntnisse im Projekt- und Wirkungsmanagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse; Arabisch- und/oder Französischkenntnisse sind von Vorteil
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in die betreffenden Länder

 

Dienstort ist Stuttgart, die Stelle ist im Umfang von 100% zu besetzen und zunächst bis zum 31. Dezember 2017 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TVöD/Bund Entgeltgruppe 10, wofür die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 24. Januar 2017 (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse) ausschließlich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für Fragen steht Ihnen Herr Beckmann zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Förderprogramm finden Sie online: www.ifa.de/ccp-migration