IAK_Logo_RGB.jpg

IAK Agrar Consulting GmbH

Bornaer Str. 16

04288 Leipzig

Koordinator(IN) des Agrarpolitischen Dialogs des Deutsch-Chinesisches Agrarzentrums (DCZ) in Peking

Die IAK Agrar Consulting GmbH ist ein unabhängiges landwirtschaftlich orientiertes Beratungsunternehmen, das sowohl im Auftrag öffentlicher Auftraggeber als auch privater Unternehmen in Deutschland und im Ausland tätig ist (www.iakleipzig.de). Unter anderem ist die IAK Agrar Consulting GmbH Durchführer der BMEL-Kooperationsvorhaben „Deutsch-Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog“ und „Deutsch-Kasachischer Agrarpolitischer Dialog“. Gemeinsam mit dem Leibniz Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) (www.iamo.de) bewerben wir uns auf die Durchführung des BMEL-Kooperationsvorhaben „Deutsch-Chinesisches Agrarzentrum (DCZ)“.

Das DCZ befindet sich in der Ausschreibung für eine Folgephase von August 2017 bis August 2020 (mit Option auf Verlängerung bis August 2021). Das DCZ, welches seit 2015 besteht hat zur Aufgabe die bilaterale Kooperation zwischen China und Deutschland im Agrarsektor zu fördern. Dies geschieht vor allem über drei Dialog-Plattformen: 1) den Agrarpolitischen Dialog, 2) den Agrarwissenschaftlichen Dialog und 3) den Agrar- und Ernährungswirtschaftlichen Dialog. Als vierte Komponente gilt die Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung.

Für die Position des Koordinators/der Koordinatorin des Agrarpolitischen Dialogs des DCZ suchen wir einen geeigneten Kandidaten/eine geeignete Kandidatin.

Aufgaben:

Der Koordinator/die Koordinatorin des Agrarpolitischen Dialogs ist schwerpunktmäßig zuständig für die Komponente 1 (Agrarpolitischer Dialog (APD)) und sorgt für die Ergebniserreichung zu dieser Komponente. Er/sie organisiert die komponentenspezifischen Aktivitäten entsprechend und arbeitet dem Teamleiter bei Bedarf zu. Im Besonderen koordiniert er/sie die deutschen und chinesischen Partner bei der inhaltlichen und fachlichen Zusammenarbeit. In spezifische Themen bringt er/sie sich entsprechend seiner Erfahrungen und Kompetenzen ein. Im Besonderen verantwortet er/sie die Intensivierung der Kommunikation von agrarpolitischen Themen innerhalb und außerhalb des DCZ und sucht proaktiv den Kontakt zu potentiell interessierten Akteuren. Wesentlich wird zudem sein, im Sinne eines Follow-up, den Dialog zu strukturieren und auch über die eigentliche Analyse bzw. Empfehlungsformulierung fortzuschreiben. Darüber hinaus leistet er/sie bedarfsorientiert Beiträge zu den übrigen Dialogkomponenten und zur Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit.

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss in Agrarökonomie oder Studium mit Schwerpunkt im Bereich Agrarpolitik (z.B. im Rahmen eines Studiums der Agrarökonomie, Politologie, des Ressourcenmanagements oder der Volkswirtschaftslehre) (Abschluss: mindestens Master)
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Agrarsektor und mit Schwerpunkt Agrarpolitik, da-von mindestens 2 Jahre im internationalen Kontext
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Arbeit mit politisch sensiblen Kontexten
  • Landesspezifische Kenntnisse zu China (insbesondere zum chinesischen Agrarsektor) von Vorteil
  • Nachgewiesene Erfahrung in dem Verfassen von Berichten/Studien und der Organisation von Veranstaltungen
  • Sehr gute Fähigkeiten in Selbstorganisation und Kommunikation, Teamspirit, hohe Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Chinesischkenntnisse (HSK Level 2 und höher) von Vorteil

Der Arbeitsort ist Peking, der Arbeitsbeginn ist voraussichtlich am 01. September 2017 mit einer Beschäftigungsdauer für die gesamte Projektlaufzeit. Das DCZ wird öffentlich ausgeschrieben, daher wird die Stelle nur bei erfolgreichem Zuschlag von IAK-IAMO vergeben.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Kevin Smith-Weißmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 034297-714-27. Sollten Sie Interesse an der oben beschriebenen Position haben senden Sie bitte Ihren aktuellen und ausführlichen Lebenslauf bis zum 31.05.2017 an Kevin Smith-Weißmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.