Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Ziel unserer Arbeit ist es, zur Umsetzung des Menschenrechts auf Familienplanung und zu einer zukunftsfähigen Bevölkerungsentwicklung beizutragen. Jugendliche sind daher die wichtigste Zielgruppe unserer Projekte in Ostafrika. In den Jugendclubs vor Ort klären wir Jugendliche über ihre sexuelle Gesundheit auf und bieten Beratung und Verhütungsmittel an.

Auf nationaler und internationaler Ebene bringen wir uns in politische Entscheidungsprozesse in den Bereichen globale Gesundheit, sexuelle und reproduktive Gesundheit, Rechte, Gleichstellung der Geschlechter und Forschung und Entwicklung zu armutsassoziierten und vernachlässigten Krankheiten ein.

Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


Referent*in (w/m/d) für den Bereich Fördermittel (Institutionelle Geber und Partnerschaften)


mit Dienstort Berlin  

Du wirst an der erfolgreichen Umsetzung der Zielsetzungen der Stiftung mitwirken. Du wirst das Referat „Institutionelle Geber und Partnerschaften“ vor allem bei der Kontaktpflege und Antragsentwicklung mit institutionellen Gebern unterstützen. Du wirst als Mitglied der Abteilung Programme und Projekte eng mit den Teams Monitoring und Evaluierung, Projektmanagement und der Finanzabteilung zusammenarbeiten.


Deine Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Identifizierung und Analyse von Finanzierungsinstrumenten auf deutscher und internationaler Ebene;
  • Entwicklung von Projektanträgen für die Stiftung und Beratung der Antragsentwicklung in den afrikanischen Projektländern;
  • Mitarbeit beim Aufbau von strategischen Partnerschaften und Kooperationen
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Pflege von internen Instrumenten der Ressourcenmobilisierung;
  • Kapazitätenstärkung von Mitarbeiter*innen der Stiftung und afrikanischen Partnern im Bereich von Antragsprozessen und Schulungen


Dein Profil:

  • Hochschulabschluss in Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften, internationalen Beziehungen, Development Studies, Public Health oder vergleichbare Qualifikation;
  • Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung mit entwicklungspolitischem Bezug;
  • Erfahrungen bei der Planung und Antragsstellung von Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit;
  • Erfahrungen im Bereich Monitoring & Evaluation und Kenntnisse in den Bereichen Sexuelle und Reproduktive Gesundheit, Jugend und Gender sind vorteilhaft;
  • Deutsch auf muttersprachlichem Niveau, verhandlungssicheres Englisch (in Wort und Schrift);
  • Interkulturelle Sensibilität und kommunikative Kompetenzen, strukturierte Arbeitsweise sowie Freude an der Arbeit im Team;
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (national und international).


Wir bieten:

  • Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf durch Angebote wie mobiles Arbeiten, Jobrad Leasing, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit auf zwei Wochen unbezahlten Urlaub im Jahr, zusätzlich zu den 30 Tagen Jahresurlaub
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • Einen spannenden Themenbereich in einem internationalen und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem dynamischen und motivierten Team


Bewerbungsverfahren:

Bist du interessiert? Dann sende uns deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse und Gehaltsvorstellung) bitte mit dem Verweis “Referent*in für den Bereich Fördermittel (Institutionelle Geber und Partnerschaften)“ per E-Mail an: jobs.deutschland@dsw.org.

Die Funktion kann Vollzeit besetzt werden und ist befristet bis zum 30.06.2024.

Für inhaltliche Rückfragen zur Ausschreibung kannst du gern eine E-Mail an jobs.deutschland@dsw.org schreiben.

Wir freuen uns auf deine Zusendungen! Für mehr Informationen besuche uns auf www.dsw.org.